Urs Müller, Jürg Baumberger

Jonglieren – Bälle kunstvoll jonglieren lernen

Die regelmässigen Jonglier-Bewegungen führen zu selbstvergessenem Tun, das entspannend wirkt. Zudem aktiviert die körperliche Tätigkeit das Herz-Kreislaufsystem und verbessert dadurch die Durchblutung des Gehirns. Das optimale Leistungs- und Konzentrationsvermögen wird so «spielend» wieder erlangt. Jonglieren eignet sich bestens als Kurzpause, als Auflockerungs- und Ergänzungsposten im Unterricht oder für Auswechselteams im Sportunterricht.

Das Lernprogramm im handlichen Postkartenformat wird mit Zeichnungen veranschaulicht. Die Bewegungsaufgaben sind den folgenden Bereichen zugeordnet:
– Jonglieren mit einem Ball
– Jonglieren mit zwei Bällen
– Jonglieren mit drei Bällen – Kaskade lernen
– Jonglieren mit drei Bällen – Variationsformen

«Das Bundesamt für Sport BASPO und das Programm schule.bewegt können diese Handreichung zur Bewegungsförderung in der Schule wärmstens empfehlen» (Stefan Wyss, Programmleiter schule.bewegt).

Broschüre, Ring-Wire-Bindung, 17x11,5 cm, 54 Seiten Inhalt
ISBN 978-3-9523011-9-7
Fr. 18.–